Mittwoch, 25. April 2012

Es gibt was Neues von Pez...

Die Produkte von PEZ sind bestimmt einigen von euch ein Begriff, oder?
Seit Jahrhunderten ist PEZ ein Begriff für vielseitige Produkte.

Entstanden ist PEZ 1927 - damals eroberte eine Bonbon mit Pfefferminzaroma die Welt.
Heute steht PEZ für leckere kleine PEZ Bonbons in tollen Spendern mit immer wieder wechselnden Spenderköpfen. Natürlich kenne ich diese tollen Spender bereits seit meiner Kindheit.
Der Name PEZ wurde übrigens aus dem Wort Pfefferminz abgeleitet - der erste, mittlere und letzte Buchstabe und schon entstand PEZ.

Zuerst möchte ich euch die bisher bekannten PEZ Spender vorstellen.


Hier werden kleine leckere Bonbons mit Fruchtgeschmack in den lustigen Spender gepackt.
Hebt man nun den Kopf an, schiebt sich ein Bonbon heraus.






Aufgefüllt wird der Spender ganz einfach, in dem man den Kopf herauszieht und die Bonbons in den Spender einlegt.


Die Bonbons haben eine leckeren Fruchtgeschmack und sind in einigen Sorten zu bekommen.
Hier bestand schon immer eine große Sucht-Gefahr *g*.
Und das ist auch eindeutig heute noch so, wie ich feststellen musste.

Und nun gibt es etwas Neues von PEZ.
Nämlich den Fruchtgummi PEZ Soft.

In den Packung findet ihr folgenden Geschmacksrichtungen:
Kirsche, Himbeere, Orange, Erdbeere und Apfel. 
Besonders gut gefällt mir hier, das nur natürliche Aromen für den tollen Geschmack von PEZ Soft sorgen. Zudem sind die PEZ Soft-Bonbons Laktose- und Glutenfrei.
Toll, oder?

Aber nicht nur das....
Die PEZ Soft Bonbons kommen natürlich auch in einem Spender daher! Aber nicht in einem bereits bekannten Spender, sonder ein einem Action - Spender.
Denn Spielen und Naschen gehört bei PEZ zusammen. Das merkt man ja schon bei den bisherigen Produkten immer.

Meine Tochter hat dann direkt mal mit den Produkten eine Blume gelegt.


Startpack mit Spender und PEZ Soft

Nährwerte

Natürlich gibt es PEZ soft auch noch im Nachfüllpack - denn die Spender können ja immer wieder genutzt werden.


Die Handhabung ist ganz einfach und schon für kleinere Kinder sehr leicht zu bewältigen.

In den ausgepackten Spender werden die PEZ soft eingefüllt:



Das geht ganz einfach über eine Öffnung an der oberen Seite des Spenders.
Und schon kann es los gehen.


Zuerst müssen die Bonbons den Weg in die "Abschussvorrichtung" finden. Dazu schüttelt und rüttelt man den Spender. Ich habe es mal versucht zu fotografieren, mit einem fast leeren Spender. Sobald das Bonbon reingefallen ist, zieht man den Abzug zurück:


Dadurch rutscht das PEZ soft dann weiter in den Schacht. Lässt man den Abzug dann los, schießt das Bonbon aus dem Schacht heraus.


Schacht mit dem bereiten PEZ soft im Schacht

Nun schießt das Bonbon aus dem Schacht heraus. Und direkt in den Mund.
Hier sollte man natürlich anfangs sehr vorsichtig sein, denn man weiß nicht mit welcher Geschwindigkeit die Bonbons herausgeschossen kommen. Nicht das man dann etwas verschluckt.

Hiervor hatte ich nämlich Bedenken. Und die Bonbons schießen auch doch schon mit einer recht hohen Geschwindigkeit aus dem Schacht heraus.

Aber die PEZ soft schmecken einfach nur klasse. Meine Kinder und auch weitere Testkinder waren total begeistert.
Schön fruchtig, schön weich und einfach nur lecker.
Hier waren alle total begeistert.

PEZ soft ist momentan in Österreich, Bosnien, Serbien und Großbritannien erhältlich. Demnächst aber auch in Italien.
Und ab Mitte Mai kommt PEZ soft auch zu uns nach Deutschland.
Die UVP für den Spender mit einem 20 gr Beutel liegt bei EUR 1,99. Der Nachfüllpack mit einem Inhalt von 100 gr kostet EUR 0,99.
Also preislich auch absolut okay.

Und ich weiß jetzt schon, wer mit Sicherheit nachkaufen wird.....
Aber nicht nur wir. Auch unsere anderen Mittester waren total begeistert von dem neuen Produkt von PEZ.
Es lohnt sich wirklich, das einmal zu probieren....


Eure


Kommentare:

  1. Oh cool sowas muss ich ja auch mal unbedingt haben *_* Muss ich direkt mal Ausschau nach halten.

    AntwortenLöschen
  2. oh ja ich kenn es noch. von mir und auch meine kinder hatten ihren spass daran♥
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja witzig! Die "normalen" Pez-Spender kenne ich noch aus meiner Kindheit, fand die Bonbons immer sehr lecker :-) ich hatte einen gelben Spender mit dem Kopf von Jerry (von Ben & Jerry) oben drauf - was einem wieder einfällt, wenn man kurz überlegt, klasse :-D

    Die Soft-Sorte klingt echt interessant und das Spiel-Prinzip dabei klasse, vielleicht überrasche ich meine Nichte mal damit! Danke für den Tipp!


    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  4. die klassischen petzt kenne ich und auch meine tochter ist denen schon verfallen :-)
    dann werde ich mal auf die neuen achten
    danke für den tip

    gvlg silke stella

    AntwortenLöschen